neue Minijob-Regelungen

Neue Minijob-Regelungen ab 2013

 

 

Ab 1. Januar 2013 werden die Verdienstgrenzen für geringfügig Beschäftigte (Minijob) und die Beschäftigten in der sogenannten Gleitzone (Midijob) an die allgemeine Lohnentwicklung angepasst. Der Bundestag hat folgende Änderung beschlossen:

Minijob ab 2013:

Für geringfügig entlohnte Beschäftigungen wird die Entgeltgrenze von bislang 400 EUR auf 450 EUR monatlich angehoben. In der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung bleibt die Versicherungsfreiheit bestehen. In der Rentenversicherung werden die geringfügig Beschäftigten versicherungspflichtig. Dies gilt für Beschäftigungsverhältnisse, die ab dem 1. Januar 2013 neu geschlossen werden. Rentenversicherungspflicht bedeutet, dass die Beschäftigten die Differenz zum Pauschalbeitrag des Arbeitgebers tragen. Auf Antrag können sich die Beschäftigten aber von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen.

Für vor dem 1. Januar 2013 bestehende geringfügig entlohnte Beschäftigungsverhältnisse gelten folgende Bestandsschutz und Übergangsregelungen:

  • Geringfügig Beschäftigte, die bereits vor dem 1. Januar 2013 einen Minijob ausüben bleiben dauerhaft rentenversicherungsfrei. Per Antrag kann auf die Rentenversicherungspflicht umgestellt werden.
  • Beschäftigte, die vor dem 1. Januar 2013 mit ihrem Verdienst zwischen 400,01 und 450 EUR liegen, bleiben bis 31. Dezember 2014 in der alten Anwendung der Gleitzone und in allen Sozialversicherungszweigen versicherungspflichtig, Die Versicherungspflicht endet, wenn das Entgelt unter 400,01 EUR fällt oder eine Familienversicherung nachweislich in der Krankenversicherung angezeigt wird.

Betroffene Beschäftigte haben die Möglichkeit, Anträge auf Befreiung von der Kranken- und Pflegeversicherung bis spätestens 2. April 2013 einzureichen, damit diese Befreiungen rückwirkend zum 1. Januar 2013 greifen, da eine Wirkung ansonsten erst ab dem Folgemonat in Kraft tritt.

Geringfügig Beschäftigte, die vor dem 1. Januar 2013 bis zu 400 EUR monatlich verdienen und ihren Minijob ab dem 1. Januar 2013 auf bis zu 450 EUR ausweiten, werden rentenversicherungspflichtig; per Antrag kann jedoch auf die Rentenversicherungspflicht verzichtet werden.

Midijob ab 1. Januar 2013

Für Beschäftigte in der sogenannten Gleitzone (bislang 400,01 bis 800 EUR) soll ab 1. Januar 2013 ein Bereich von 450,01 bis 850 EUR gelten.

Für vor dem 1. Januar 2013 bestehende Beschäftigungsverhältnisse mit Gleitzonenanwendung gelten folgende Bestandsschutz und Übergangsregelungen:

  • Für Beschäftigte, die vor dem 1. Januar 2013 in der Gleitzone zwischen 400,01 und 450 EUR tätig sind, gilt die frühere Gleitzonenregelung bis 31. Dezember 2014 fort
  • Für Beschäftigte, die vor dem 1. Januar 2013 ein Arbeitsentgelt oberhalb der Gleitzone und zwischen 800,01 und 850 EUR erzielen, bleibt es bei der Anwendung des bis dahin geltenden Rechts; bis spätestens 31. Dezember 2014 kann jedoch per Antrag die Anwendung der neuen Gleitzonenregelung gewählt werden.

Die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht hat für den Arbeitnehmer erhebliche Konsequenzen. (vergleichen Sie hierzu unser Merkblatt über die möglichen Folgen einer Befreiung in der Rentenversicherung) Sie sollten daher Ihre betroffenen Arbeitnehmer nachweislich über die Wahlmöglichkeiten informieren und die vom Arbeitnehmer getroffene Entscheidung bzw. den unterschriebenen Antrag zu Ihren Personalakten nehmen. Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns bitte an.

(Stand: 20.12.2012)

Wir sind gerne für Sie da

Freund & Partner GmbH
Steuerberatungsgesellschaft
Niederlassung Erfurt

Pförtchenstraße 1
99096 Erfurt Thüringen Deutschland

Tel.: Work(0361) 230150
Fax: Fax(0361) 2301530 F&P Erfurt
E-Mail: 

Steuerberater Erfurt
alle Kontaktdaten

Steuerberater F&P Erfurt

 ETL Qualitätskanzlei: Steuerberater F&P Erfurt

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×